free tour mallorca

Stadtführungen in Palma seit 2014 und Pioniere der Free Tour auf Mallorca 

Sie können direkt bei reservieren:

    Telefon/Whatsapp: +34 683 317192 oder E-Mail:

Samstag und Sonntag um 11.00 Uhr  vor der Touristeninformation im Parc de la Mar.
**Auf Google maps ist zu finden: Mallorca Free Tour.

Vom Kreuzfahrtschiff aus

Sie können die TIB-Linien 102, 104 und 107 von der Haltestelle in der Avenida Gabriel Roca vor dem Einkaufszentrum Porto Pí nehmen (Sie müssen das Hafengebiet verlassen) und an der Haltestelle “Catedral” aussteigen.

Alternativ können Sie die EMT 1 -Linie 1 vom Hafen bis zur Haltestelle Argentina – sa Feixina nehmen und etwa 5 Minuten zum Treffpunkt laufen.

Vom Flughafen aus

Sie können die EMT -Linie A1 nehmen und an der letzten Haltestelle Es Baluard Museum aussteigen und etwa 8 Minuten laufen.

Accordion Panel

Sie können die Linien EMT 25 und EMT 35 nehmen, die an der Plaza de la Reina enden, 200 Meter von unserem Treffpunkt entfernt. Die EMT-Linie 23 endet an der Plaza España und ist von dort aus in 15 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Außerdem gibt es die TIB-Linien 500, 501, 502 und 515 die an der Intermodalstation Plaza España enden.

Aus den Gebieten Andratx, Calvià, Peguera, Palmanova und Santa Ponça.

Sie können die TIB-Linien 100 und 105 nehmen, die am Intermodalen Bahnhof an der Plaza España enden, oder die Linien 102, 104, 107 und an der Haltestelle “Catedral” aussteigen.

SUCHEN SIE DEN ORANGEFARBENEN REGENSCHIRM!

für alle Zielgruppen

Wir arbeiten ausschließlich auf der Basis von Trinkgeldern.

Eine Reservierung ist immer erforderlich.

*Für Gruppen von mehr als 5 Personen, bitte kontaktieren Sie uns privat.

RESERVIERUNGEN AUF DEUTSCH!

Wenn Sie keine Bestätigung erhalten, vergessen Sie nicht, Ihren Spam- oder Junk-Mail-Ordner zu überprüfen.

Official tour guides mallorca

Offizielle akkreditierte Guides

Eulàlia, Historikerin, Carlos, Absolvent des Studiengangs Internationales Hotelmanagement, und Marina, Absolventin des Studiengangs Tourismus, widmen sich seit 2014 zu 100 % der Free Tour und den geführten Touren.

Unsere Fremdenführer sind nach den geltenden Vorschriften (Gesetzesdekret 8/2020 vom 13. Mai) qualifiziert und werden Ihnen Palma de Mallorca aus einer anderen und unterhaltsamen Perspektive zeigen, mit Anekdoten, Kuriositäten und Geschichten aus allen Ecken der Stadt.  

Eines der Dinge, die wir an unserer Arbeit am meisten lieben, ist es, täglich Feedback wie dieses zu erhalten.

Seit 2014 | Bewertung: 9,7 von 516 Erfahrungsberichten.

Ich habe heute die Tour in Spanisch zusammen mit meiner Freundin aus Palma gemacht. Die Tour war mit Eulalia. Ich lerne gerade Spanisch und fand die Tour und besonders Eulalie fantastisch! Eulalia hat sehr lebhaft und detailliert die Geschichte von Palma beschrieben, ich habe auch als Nicht-Profi der spanischen Sprache alles verstanden und war begeistert von der Tour!
Die Tour ist super und ich habe viel über die Geschichte Mallorcas und speziell Palmas gelernt. Diese Tour gibt es auch in Englisch und ich kann sie jedem empfehlen, der sich mit der Geschichte dieser wunderschönen Insel beschäftigen möchten.

Zuwenigurlauber / tripadvisor

Sehr zu empfehlen. Super gute Führung. 2 1/2 Stunden, nie langweilig, gut verständlich, immer interessant.

Maklabra / tripadvisor

Wir haben diese Führung als einstündiges Abend-Event für eine Gruppe internationaler Geschäftsreisender (Brasilien, Indonesien, Indien, England, Deutschland, USA…) gewählt, um nach einem langen Meeting Tag in Palma auch noch einen Eindruck von der schönen Altstadt zu bekommen. Carlos hat die Führung informativ und lebhaft gestaltet, und seine aufgeschlossenen Art hat uns alle begeistert. Wir hatten viel Spass, und nach einem Meeting Tag war es einfach genau das Richtige!!!

C.K. / tripadvisor
free tour mallorca tripadvisor

FREE TOUR PALMA DE MALLORCA

Warum bieten wir eine Free Tour an?

Ein Besuch, der für alle zugänglich ist

Wir von Free Tour Mallorca sind der Meinung, dass jeder Besucher das Recht hat, bei einer Tour die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenzulernen, und dass das Budget kein Nachteil ist.

Da die Free Tour ausschließlich auf Trinkgeldern basiert, werden unsere Reiseleiter immer motiviert und vollständig darauf vorbereitet sein, unsere Gäste zufrieden zu stellen, was die Qualität der Tour garantiert. So kann jeder am Ende der Tour frei entscheiden, wie viel Trinkgeld er dem Reiseleiter geben möchte, je nach Budget und Zufriedenheit.

Treffpunkt-parc-de-la-mar

Reiseverlauf der geführten Tour in Palma de Mallorca

Zweistündige Führung

Unser Rundgang wird in zwei Sprachen angeboten: Spanisch und Englisch, dauert etwa 2 Stunden und beginnt um 11 Uhr von Montag bis Samstag vor der Touristeninformation im Parc de la Mar, direkt unterhalb der Kathedrale (mehr Informationen auf der Karte).

Detail der Route der Free Tour Mallorca

Die Route der Free Tour in Palma de Mallorca beantwortet die Frage, was man auf Mallorca während seines Aufenthalts auf der Insel sehen und tun sollte.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Reise mit unseren offiziellen, zu 100% mallorquinischen Reiseführern zu beginnen, die Ihnen die Kultur und Geschichte Mallorcas näher bringen und Ihnen den Einstieg ermöglichen, Mallorca aus der Perspektive eines erfahrenen Reisenden zu sehen, der Orte zum Essen entdeckt, Anekdoten mit nach Hause nimmt und die Stadt wie ein echter Mallorquiner erlebt.

Was gibt es in Palma de Mallorca zu sehen?

Wir von Mallorca Free Tour sind der Meinung, dass eine geführte Tour durch die Altstadt von Palma nicht nur die Sehenswürdigkeiten der Stadt umfasst, sondern Ihnen auch die Möglichkeit gibt, in die lokale Geschichte und Kultur einzutauchen.

Seit dem Bau der römischen Stadt Palma, ihrer Umwandlung in “Madina Mayurqa”, eine der größten Städte von al-Andalus, und der christlichen Rückeroberung der Stadt durch Jaume I. als “Ciutat de Mallorca”, der Hauptstadt des Königreichs Mallorca.

In dieser kostenlosen Führung sehen Sie die wichtigsten Denkmäler und Sehenswürdigkeiten von Palma, Straßen, Gebäude und Ecken, wo wir Ihnen mithilfe von visuellen Elementen die architektonische und historische Entwicklung der Altstadt von Palma erklären und zeigen werden.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Tour an: voller Anekdoten, Kuriositäten, Legenden und außergewöhnlicher Episoden aus Mallorca. Fangen wir an!

Entdecken Sie Palma de Mallorca mit Mallorca Free Tour

parc de la mar und Kathedrale
parc de la mar in Palma

Der Parc de la Mar als Treffpunkt

Wir treffen uns um 11 Uhr am Touristeninformationspunkt im Parc de la Mar, direkt unterhalb der Kathedrale, und sind bereit, mit der freien Besichtigung zu beginnen und die Stadt Palma de Mallorca zu erkunden.

Nach dem Bau der Autobahn und des Paseo Marítimo gab es eine große Lücke mit der alten Strandpromenade. Um die wunderbare Erinnerung an das Meer, das die Mauern umspülte, und das Bild der Kathedrale im Meer zu bewahren, brauchte man einen See, in dem sich die Kathedrale spiegeln würde.

Ein wenig Geschichte über den Parc de la Mar

Der emblematische Parc de la Mar, heute Schauplatz von Festivals, Konzerten und zahlreichen mallorquinischen Veranstaltungen, wurde 1984 nicht ohne Kontroversen mit dem Ruf “Park ja, Parkplatz nein!” eingeweiht, und an seiner Geschichte waren so bedeutende Persönlichkeiten wie der Maler Joan Miró beteiligt.

Der Park erstreckt sich entlang des Fußes der Stadtmauer und umfasst eine Fläche von etwa neun Hektar, was der Größe von neun Fußballfeldern entspricht.

Um die Show zu genießen und zu erfahren, was man in Palma sehen sollte, erwarten wir Sie um 11.00 Uhr bei Mallorca Free Tour.

Der Königspalast Almudaina

Nach dem Parc de la Mar und einer einführenden Erklärung über die Entwicklung der Stadt Palma, in den Palastgärten von s’Hort des Rei vor der Statue Es Foner, halten wir vor dem Palast L’Almudaina. 

Der Königspalast oder Königliche Alcazar in der Stadt Palma ist Teil des nationalen Kulturerbes. Im Arabischen bedeutet Almudaina “Zitadelle”, “Festung” oder “befestigte Stadtmauer”.

Diese Burg ist Teil der Geschichte Mallorcas und wurde sowohl von den Römern als auch von den Muslimen und schon viel früher, in der talayotischen Zeit, genutzt. Die heutige Burg stammt aus dem Jahr 1281 und ist eine Modifikation der muslimischen Festung.

Geschichte und Wissenswertes über die Almudaina

Nach der Eroberung Mallorcas wurde der Kronensitz in der Almudaina eingerichtet und die maurischen Merkmale wurden weitgehend abgerissen, so dass ein gotischer Stil angenommen wurde.

Der mallorquinische Ausdruck “Te pareixes a s’angel de Palau” (Du siehst aus wie der Engel des Palastes), der im Spanischen mit “Du siehst aus wie eine Wetterfahne” übersetzt wird, wurde auf dem höchsten Turm geschaffen, der von einer Wetterfahne gekrönt wird, die einen Engel darstellt.

Eine weitere Anekdote, die es zu erzählen gilt: Wie der Palacio de Oriente und der Palacio de la Zarzuela in Madrid ist auch der Königspalast Almudaina die offizielle Sommerresidenz des Königs, die nur für Staatszeremonien und Empfänge im Sommer genutzt wird.

Wenn Sie mehr Anekdoten und Details über den Almudaina-Palast erfahren möchten, erwarten wir Sie in Mallorca Free Tour, wo Sie erfahren, was man auf Mallorca gesehen haben muss.

Palast der Almudaina
Palast der Almudaina treppe
Kathedrale mallorca
im Inneren der Kathedrale von Palma

 Die Kathedrale von Santa María auf Mallorca

Wir verlassen die Almudaina und steigen die Treppe hinauf, die uns vor die Kathedrale führt.

Die Kathedrale-Basilika Santa María in Palma de Mallorca, die auch als Kathedrale von Mallorca, Kathedrale des Meeres, Kathedrale des Lichts oder La Seu auf Mallorquinisch bekannt ist, ist voller Namen, Anekdoten und Kuriositäten.

Sie überragt das Meer über die römischen und Renaissance-Mauern, die die Stadt Palma schützten, und ist die einzige gotische Kathedrale, die diese Besonderheit erfüllt.

Geschichte der Kathedrale von Mallorca

Ihr Bau begann mit Jakobus I., König von Aragonien und Graf von Barcelona, nach der Eroberung von Madina Mayurqa im Jahr 1229, das sich seit 903 in muslimischer Hand befunden hatte.

Er beschloss, die alte Moschee abzureißen und eine große, der Heiligen Maria geweihte Kirche zu bauen, offenbar in Erfüllung eines Versprechens, das er gegeben hatte, nachdem er aus einem Schiffbruch auf See gerettet worden war.

Sie wurde erst 1630, also fast vier Jahrhunderte später, fertiggestellt.

Es wurde mehrfach restauriert, doch die Eingriffe von Gaudí 1904 und Miquel Barceló 2007 sind am bemerkenswertesten.

Große Rosette in der Kathedrale

Ihre Rosette, bekannt als “Auge der Gotik”, ist mit einem Durchmesser von etwa 11 Metern die größte der gotischen Kathedralen im Mittelmeerraum. Mit seinen 1236 Kristallen bietet er verschiedene Lichteffekte wie die Show “Vuit” (Acht) oder “Festival des Lichts”, bei der die Reflexion der größten Rosette unter die gegenüberliegende Rosette projiziert wird, um eine Acht zu bilden.

Dieses Spektakel findet nur zweimal im Jahr statt (am 2. Februar und am 11. November) und wird von mehr als 2 000 Menschen besucht.

Wir könnten Zeilen über Zeilen über die Kathedrale schreiben, aber wir lassen lieber etwas für die Free Tour übrig, in der Sie erfahren, was man auf Mallorca gesehen haben muss.

Das jüdische Viertel oder call jueu

Das jüdische Viertel liegt ganz in der Nähe der Kathedrale und zeichnet sich durch die Ruhe, Stille und Gelassenheit aus, die man in seinen Straßen und Gassen atmen kann.

Geschichte, Geheimnisse und Anekdoten umgeben die jüdische Gemeinde auf Mallorca, die bis in die Römerzeit zurückreicht.

Geschichte und Anekdoten der jüdischen Gemeinde auf Mallorca

Während des Mittelalters und eines Teils der Neuzeit gab es in der Stadt Palma zwei Calls jueus, ein Name, der für die jüdischen Viertel in den Gebieten der Krone von Aragonien verwendet wurde, die in Aljamas organisiert waren und nur der königlichen Autorität unterstanden.

Die jüdische Gemeinde auf Mallorca zählte in einigen Jahren des 14. Jahrhunderts etwa 3.000 Personen (etwa 15% der Stadtbevölkerung).

Im Jahr 1391 endet der Bauernaufstand mit der Erstürmung des Call Major in Mallorca-Stadt. Zu Ostern 1435 schließlich endete die offizielle Existenz der Juden auf der Insel.

Seit dem 17. Jahrhundert werden die Nachkommen konvertierter Juden als “Xuetes” bezeichnet (eine Mischung aus dem katalanischen Wort juetó und dem abwertend verwendeten mallorquinischen Wort “xuia” (Speck)) und wurden bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts mit dem Finger auf sie gezeigt, wodurch Ehen und Beziehungen verhindert wurden.

Viele Geschichten, Geheimnisse und Anekdoten ranken sich um die jüdische Gemeinde in Palma de Mallorca. Entdecken Sie mit Mallorca Free Tour das jüdische Viertel und was es auf Mallorca zu sehen gibt.

judisches viertel palma de mallorca
mallorquinische patio can oms

Mallorquinische Patios

Zweifellos eine der Antworten auf die Frage, was man auf Mallorca gesehen haben muss und was oft übersehen wird, sind die mallorquinischen patios. Dies sind sehr charakteristische Elemente, die man (klein und groß) in der Altstadt von Palma findet.

Palma gilt als die Stadt der Patios. Die Altstadt wäre nicht dieselbe ohne die alten Herrschaftshäuser, die ein Symbol für Macht und sozialen Status sind. Schriftsteller und Chronisten sind sich einig, dass die Architektur Palmas in diesen Stadthäusern eine ihrer wichtigsten Referenzen hat.

Geschichte und Anekdoten der mallorquinischen Patios

Mallorca als Insel mit einer strategischen Lage im Mittelmeer hat den Bau von Wohnhäusern mit Höfen als die natürlichste Art des Bauens übernommen, deren Ursprünge auf den Häusern der römischen, muslimischen und katalanischen Kulturen beruhen.

Der Patio in Palma ist ein Raum, der sich auf halbem Weg zwischen der Straße und dem Haus befindet. Sie sind alle ähnlich aufgebaut und hatten eine soziale Funktion wie “offene Türen”.

Die Geschichte der Patios in Palma reicht bis ins 13. Die ältesten dokumentierten Innenhöfe stammen aus dem 14. und 15. Ein Dokument aus dem frühen 19. Jahrhundert aus dem Stadtarchiv von Palma listet über 500 davon auf.

Heute sind sie in institutionelle Gebäude, Museen und in vielen Fällen in unabhängige Wohnungen umgewandelt worden, in denen die Einwohner von Palma leben.

Zweifellos haben sie die Bewunderung derjenigen geweckt, die das Vergnügen haben, anzuhalten und sich an ihnen zu erfreuen, und tun es noch immer. Sie können nicht nach Sehenswürdigkeiten auf Mallorca suchen, ohne einen Spaziergang um die Patios zu machen.

Die Pfarrkirche Santa Eulàlia

Nachdem wir den mallorquinischen Hof Can Vivot besichtigt haben, halten wir vor der Kirche Santa Eulàlia, die neben den Kirchen San Miquel, Sant Jaume und Santa Creu eine der ältesten Kirchen Palmas und ein Muss auf Mallorca ist.

Geschichte der Gemeinde Santa Eulàlia

Er ist nach dem Schutzheiligen Barcelonas benannt, der bei den Katalanen sehr beliebt ist. Von historischer Bedeutung für das Königreich Mallorca, wo die Krönung von Jaume II. und Jaume III. zu Königen von Mallorca gefeiert wurde.

Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut, aber ihre Fassade und ihr Glockenturm stehen im Kontrast dazu, da sie im 19. Jahrhundert aufgrund des Erdbebens, das 1851 auf Mallorca stattfand, umgestaltet wurden.

Die Terrassen um die Kirche herum weisen eine große Anzahl von Wasserspeiern auf, repräsentative Figuren des Mittelalters mit Abbildungen von Monstern, Dämonen und Drachen, deren symbolische Funktion wahrscheinlich darin bestand, den Tempel zu schützen und Sünder zu erschrecken.

Wenn du sehen willst, wie gruselig sie sind, kannst du sie mit Mallorca Free Tour entdecken.

Der Stadtrat von palma Giganten

Cort oder das Rathaus von Palma

Wir fahren weiter zum Zentrum des städtischen Lebens: dem Rathaus von Palma, das sich auf der ikonischen Plaza de Cort befindet, einem Platz, den man auf Mallorca gesehen haben muss.

Dieses Gebäude war das Krankenhaus von San Andrés und später der Justizpalast des Königreichs Mallorca.

Die Plaza de Cort gilt als der Kilometer 0 Mallorcas, der Ursprung der Straßen. In der Mitte finden wir den mythischen, riesigen Olivenbaum von Cort, der katalogisiert und gesetzlich geschützt ist und 1989 aus Pollensa verpflanzt wurde, als Symbol des Friedens und der Wurzeln.

Geschichte des Rathauses von Palma

Das heutige Rathausgebäude wurde zwischen 1649 und 1680 erbaut und bildet den Grundriss eines traditionellen mallorquinischen Herrenhauses in Form von drei absteigenden Stockwerken nach, die von einem beeindruckenden Überhang gekrönt werden.

An der Fassade stechen einige Elemente hervor, wie der Balkon mit sieben großen Fenstern, die Uhr von en Figuera und die “Banc del si no fos” (Wenn es nicht für…) oder die Bank der Faulenzer.

Cort war der Sitz des Großen Generalrats, der 1249 von Jaume I. gegründet wurde und über Machtbefugnisse auf der gesamten Insel verfügte.

Mit den Dekreten von König Philipp V. verschwanden die zivilen Institutionen, aus denen das Königreich Mallorca seit 1229 bestanden hatte. Auch der alte Name Palma, der den Namen der Stadt Mallorca ersetzte, wurde zurückgewonnen.

Erfahren Sie mehr über das politische Leben der Stadt und darüber, was man auf Mallorca gesehen haben muss, mit der Free Tour of Palma.

 Modernistische Gebäude in Palma

Wenn Sie ein Architekturliebhaber sind, sind die bemerkenswertesten Gebäude, die Sie auf Mallorca sehen können, die modernistischen Gebäude, von denen die meisten dem katalanischen Modernismus folgen.

Das Grand Hotel

Dies ist vielleicht das schillerndste Beispiel des Modernismus. Es befindet sich an der Nummer 3 der Plaza Weyler und wurde 1903 vom Architekten Lluís Domènech i Montaner erbaut.

Das Gran Hotel war bis zur Eröffnung des Ritz im Jahr 1910 das luxuriöseste Hotel in Spanien. Zu den Innovationen und dem Luxus zählten der Aufzug, die Dampfheizung und die Elektrizität.

Can Forteza Rey

Es erinnert uns insbesondere an das Haus Batlló auf dem Paseo de Gracia in Barcelona, ein Werk von Gaudí. Sein Bauherr war José Forteza-Rey, der zur Zeit von Gaudís Renovierungsarbeiten (1904-1914) als Goldschmied in der Kathedrale arbeitete.

Die Geschichte des Gebäudes ist kurios. José Forteza Rey baute das Gebäude für seine Kinder: eine Apotheke im Erdgeschoss; der erste Stock als Zahnklinik und der dritte Stock als Privatwohnung, wobei das Zwischengeschoss vom Bauherrn selbst für Wohnzwecke reserviert wurde.

Die dekorative Verarbeitung, die mehrfarbigen Keramiken aus der mallorquinischen Fabrik “La Roqueta” und das monströse oder vielmehr schmerzhafte und leidende Gesicht, flankiert von zwei geflügelten Drachen, das sich im ersten Stock befindet, und darüber das Schild des Zahnarztes “Clínica Dental I. F. Rey” hervorgehoben. F. Rey”, eine effektive und kunstvolle Werbung, die das Übel mit dem Heilmittel verbindet und den besten Publizisten würdig ist.

L’Àguila

Angrenzend an die Casa Forteza Rey finden wir das Águila-Gebäude. Es wurde 1908 von dem Architekten Gaspar Bennàzar, besser bekannt als “der Architekt”, erbaut, zu dessen Werken auch s’Escorxador und Passeig Sagrera gehören.

Das Gebäude, das als Lagerhaus für Àguila errichtet wurde, wird in ein innenliegendes Hotel umgewandelt.

Entdecken Sie mit der Free Tour of Palma die Architektur der Altstadt von Palma und was man auf Mallorca gesehen haben muss.

Modernistische palma can rey
Altes hauptplatz von palma
hauptplatz palma de mallorca

La plaza Mayor

Die Plaza Mayor befindet sich in unmittelbarer Nähe des Rathauses von Palma. Ein örtliches Sprichwort besagt, dass “alle Wege zur Plaza Mayor führen”, da sie das eigentliche Zentrum der Stadt Palma ist.

Palmas legendäre und belebte Straßen beginnen an der Plaza Mayor: San Miguel, Jaime II, Via Sindicato, wo Sie viele Geschäfte mit traditionellen und lokalen Produkten und Schmuck finden. Montags, freitags und samstags findet hier ein Kunsthandwerksmarkt statt.

Die Geschichte der Plaza Mayor

Umgeben von Gebäuden aus dem 14. Jahrhundert, befand sich hier der Sitz der Inquisition bis zu ihrem endgültigen Verschwinden im Jahr 1823. Es war ein so dunkler und düsterer Ort, dass er im Volksmund das Schwarze Haus genannt wurde. 

Später wurde der Platz in einen Markt umgewandelt und nach dem Bürgerkrieg wurde er zu einem Platz, auf dem Teiche und Blumenkästen angelegt wurden. Der Platz ist durch eine Treppe mit der Promenade Las Ramblas verbunden.

1969 genehmigte die Stadtverwaltung das, was die Zeitungen als “große Reform” bezeichneten, und schuf ein fünfstöckiges Untergeschoss, von dem vier als Parkhaus und eines als Einkaufszentrum genutzt werden.

Entdecken Sie die Geschichte von Palma und was man auf Mallorca gesehen haben muss mit der Free Tour of Palma.

Straße Sant Miquel

Wenn Sie sich dafür interessieren, was man auf Mallorca sehen muss, interessieren Sie sich auch dafür, was und wo man einkaufen kann. Die Calle San Miguel ist eine der Haupteinkaufsstraßen im Zentrum von Palma. Sie ist eine schmale, langgezogene Straße und eine der am meisten frequentierten Fußgängerzonen.

Er gehört zum traditionellsten und einladendsten Einkaufsviertel neben der Calle Oms und den Las Ramblas. Man könnte ihn als ein Einkaufszentrum unter freiem Himmel betrachten, mit einer Vielzahl von Geschäften, Kleidung, Schuhen, Accessoires, Parfüms, Souvenirs, Stoffen und mallorquinischen Stickereien.

In San Miguel existieren lokale und traditionelle Geschäfte aus vergangenen Zeiten, wie das historische Bordados Valldemossa und der berühmte Camper, neben großen Marken wie Desigual und Sfera.

Die Pfarrkirche Sant Miquel

In der Mitte der Carrer Sant Miquel befindet sich diese Pfarrkirche, die zusammen mit Santa Eulàlia, Sant Jaume und Santa Creu eine der vier ältesten Pfarrgemeinden ist, die es auf Mallorca zu sehen gibt.

Entdecken Sie mit der Free Tour of Mallorca weitere alte Legenden über die Stadt Palma und was man auf Mallorca gesehen haben muss.

Der Olivar-Markt

Nachdem wir die Altstadt durchquert haben, erreichen wir den Mercat de l’Olivar. Märkte sind zu einer weiteren Attraktion in den Städten geworden, und der Mercat de l’Olivar ist der größte und umfassendste städtische Markt, den man auf Mallorca sehen kann.

Aromen, Käse, Farben, Geschmäcker und Würste vermischen sich auf diesem traditionellen Lebensmittelmarkt mit Ständen für Fertiggerichte, Blumenläden und Bars.

Geschichte des Olivar-Marktes

Es ist nicht nur ein symbolträchtiges Denkmal, das 1951 erbaut wurde, sondern auch ein leuchtendes Gebäude mit mediterraner Architektur. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es sich einst um das Kloster der Vièrge de l’Olivar handelte.

Der mallorquinische “Variat”

Der “variat” eine Kombination der mallorquinischen Gastronomie in einem Gericht, hat einen seiner Bezugspunkte auf diesem Markt und ist einer der Hauptgründe, ihn zu besuchen.

Platz Spanien

Wie in anderen Städten zeichnet sich auch in Palma die Plaza de España dadurch aus, dass sie das Kommunikationszentrum ist.

Viele Straßen und Plätze laufen hier zusammen, und es ist der ideale Ort, um Ihre freie Tour durch Mallorca zu beenden und in einem der Restaurants in der Umgebung zu Mittag zu essen. Je nach Ihrem Geschmack können Sie unsere Reiseleiter fragen, wo Sie am besten essen gehen können. siehe auf der Karte.

Statue von Jaume I

Auf der Plaza España befindet sich das Reiterstandbild zu Ehren von Jaime I., dem Eroberer, das am 20. Januar 1927 eingeweiht wurde.

Es heißt, dass je nachdem, wie die Beine eines Pferdes platziert sind, sie die Todesursache der berühmten Persönlichkeit, die es reitet, anzeigen: Vier am Boden bedeutet einen natürlichen Tod, ein erhobenes Bein bedeutet, dass er an Verletzungen oder Krankheiten gestorben ist, zwei erhobene Beine bedeuten, dass er im Kampf gestorben ist. Es scheint jedoch, dass es sich hierbei nur um eine Legende handelt.

Entdecken Sie weitere Geschichten, Anekdoten und was man auf Mallorca gesehen haben muss bei einer geführten Tour durch die Altstadt von Palma.

Der Espana Platz skulptur